Maria de Rosario Dimbach


                       



  Rosenkranzkönigin
 
Rosenkranzkönigin, Jungfrau der Gnade
lehre uns wandeln auf himmlischem Pfade
Freudig erheben wir unser Gebet zu Dir
Jungfrau, Jungfrau der Gnade
 
Rosenkranzkönigin, Mutter, du reine,
Gib, daß Dir unser Herz ähnlicher erscheine!
Freudig erheben wir unser Gebet zu Dir,
Jungfrau, Jungfrau Du Reine!
 
Rosenkranzkönigin, Fürstin Du hehre,
Flehe bei Deinem Sohn, daß er gewähre,
Was von dem Himmel kommt und uns zum Heile frommt,
Fürstin, Fürstin, du hehre!
 
Rosenkranzkönigin, unser Vertrauen
laß uns in Leid und Not fest auf Dich bauen
Bis in der selgen Kreis grüßt Dich mit Lob und Preis
unser, unser Vertrauen!
 
Rosenkranzkönigin, Pforte des Lebens,
Laß uns nicht flehn zu Dir, rufen vergebens!
Ein Wort zu Deinen Sohn, schenkt uns ja Sieg und Lohn,
Pforte, Pforte des Lebens!
 
Rosenkranzkönigin, Hilfe im Streite,
Wehre die Feinde ab, treulich uns leite
Zum ewgen Vaterland an Deiner Mutterhand,
Hilfe, Hilfe im Streite.
 
Rosenkranzkönigin, höchste der Frauen
Sieh uns mit Zuversicht auf zu Dir schauen
Du Mutter unseres Herrrn, strahlender Morgenstern
Jungfrau, höchste der Frauen
 
zum freudenreichen Rosenkranz:  
 
Rosenkranzkönigin, Mutter des Lebens
Wer Dir sich anvertraut, hofft nicht vergebens.
Du trugst das Gotteskind, das uns das Leben bringt
Jungfrau, Mutter des Lebens.
 
Rosenkranzkönigin, Mutter voll Liebe
Hilf uns, das unser Herz Gott nicht betrübe.
In seiner Erdenzeit hast Du den Herrn betreut
Jungfrau, Mutter voll Liebe.
 
Rosenkranzkönigin, freudengekrönte
Du trugst das Kindelein, das die Erd versöhnte
Du warst des Herrn Gezelt, gebarst das Heil der Welt
Jungfrau, freudengekrönte.
 
zum schmerzhaften Rosenkranz:
 
Rosenkranzkönigin, Mutter der Schmerzen
Du nahmst des Sohnes Leid tief Dir zu Herzen
trugst mit ihm jede Not bis in den Kreuzestod
Jungfrau, Mutter der Schmerzen.
 
Rosenkranzkönigin, Mutter der Schmerzen
Rühre zum Mitleid auch unsere Herzen
Du nahmst zu unserm Heil an der Erlösung teil
Jungfrau, Mutter der Schmerzen.
 
Rosenkranzkönigin, Mutter der Schmerzen
wie dunkel stand das Kreuz über Deinem Herzen
da Dein Sohn litt und starb, Leben im Tod erwarb
Jungfrau, Mutter der Schmerzen
 
zum gloreichen Rosenkranz:  
 
Rosenkranzkönigin, Jungfrau verklärte
Strahlend im Glanz, mit dem Christus Dich ehrte
Des Heilands Helferin, Gnadenvermittlerin:
Jungfrau, gloreich verklärte.
 
Rosenkranzkönigin, Jungfrau verklärte
Zierde des Himmels und Freude der Erde
Laß uns im Glorienschein mit Dir bei Jesus sein:
Jungfrau, gloreich verklärte.
 
Rosenkranzkönigin, glorienumwoben
die der verklärte Sohn mächtig erhoben
Aus Deiner Herrlichkeit neige Dich unserm Leid
Jungfrau, glorienumwoben
 
zum Schluß  
 
Rosenkranzkönigin, Hilfe der Christen
Laß nie den bösen Feind uns überlisten
Mach uns zu jeder Zeit für Christi Dienst bereit
Jungfrau, Hilfe der Christen
 
 
Text: Johannes Tafratshofer 1889,
Friedrich Dürr 1989, Marie Luise Thurmaier 1950
Melodie: Michael Haller 1890
Quelle: div. Gotteslob
 


                       



  Sei gegrüßt o Königin
 
Gott zu Lieb und Dir zur Ehr'
kommen wir von weitem her
Müh' und Plag vergessen sind
nur bei Dir und Deinem Kind
 
Sieh', wir kommen her in Schuld
schenk uns Deines Sohnes Huld
Unser Volk und unser Land
schirme Du mit starker Hand
 
Friede bringe unserer Zeit
halte ferne Hass und Streit
Über unser Heim und Haus
breite Deinen Mantel aus
 
Bitt' das Kind auf Deinem Arm
dass es unser sich erbarm!
O Königin voll Herrlichkeit
Maria, Du Helferin der Christenheit!
 
gefunden in der Stiftkapelle der Familie Erl, 2004



  home                   >>>